Sie sind hier

Empfehlung berechnen (Smartphone+Tarif)

Info

Basis der Tarifberechnung

wenig: 50 Minuten

normal: 120 Minuten

viel: 300 Minuten

dauernd: 560 Minuten

 

Festnetz: 30% / Mobilfunk-Netz: 70%

Info

Basis der Tarifberechnung

wenig: 500 MB

normal: 1 GB

viel: 2 GB

dauernd: 5 GB

Info

Basis der Tarifberechnung

wenig: 15 SMS

normal: 40 SMS

viel: 200 SMS

dauernd: 400 SMS

foto

Foto App Instagram
0

Die Kamerafunktionen vieler Smartphones (insbesondere beim iPhone) bieten nicht viele Einstellungsmöglichkeiten. Im Vordergrund steht die einfache Bedienung. Doch wer mehr aus seinen Bildern rausholen möchte, stößt schnell an die Grenzen. Für bessere Bilder gibt es jede Menge Apps, die schönere Fotos aufnehmen und bearbeiten können, diese schnell in soziale Netze einspielen oder mit denen Sie sogar Geld verdienen können. Die meisten vorgestellten Apps sind für iPhones und Android-Geräte erhältlich.

0

Die Größe des Speichers entscheidet darüber, wie viele Fotos, Musik-Titel oder Apps auf ein Smartphone passen. Bei vielen Modellen lässt sich der interne Speicher mit einer MicroSD-Karte (in der Regel um 32 Gigabyte, bei einigen neuen Modellen, etwa von Samsung, auch um bis zu 64 GB) erweitern und zusätzlich sind auch Online-Speicher  („Cloud“) für Mobiltelefone erreichbar.

0

Samsung Galaxy S4-Besitzer können direkt auf ihrem Smartphone Fotobücher zusammenstellen und bestellen. Bislang ist die Fotobuchbestellung eher ein Akt, der am PC stattfindet. Eine Partnerschaft zwischen Samsung und dem Fotobuchanbieter Blurb bringt die Fotobücher nun aufs Handy. Beim Erstellen eines Fotobuches hilft die neue Funktion „Story Album.“ Sie fasst anhand von Uhrzeit und

Smartphone mit Kamera
0

Die meisten Bilder im größten Online-Fotoportal Flickr sind nicht mit einer Digital-Kamera von Nikon oder Canon aufgenommen worden, sondern mit einem Smartphone – mit Apples iPhone. Anfangs wurden Kameras in Handys noch belächelt, doch der technische Fortschritt führt dazu, das Smartphones mit Kompaktkameras durchaus mithalten können und sie teils auch schon überflüssig machen.