Sie sind hier

Empfehlung berechnen (Smartphone+Tarif)

Info

Basis der Tarifberechnung

wenig: 50 Minuten

normal: 120 Minuten

viel: 300 Minuten

dauernd: 560 Minuten

 

Festnetz: 30% / Mobilfunk-Netz: 70%

Info

Basis der Tarifberechnung

wenig: 500 MB

normal: 1 GB

viel: 2 GB

dauernd: 5 GB

Info

Basis der Tarifberechnung

wenig: 15 SMS

normal: 40 SMS

viel: 200 SMS

dauernd: 400 SMS

Gut zu wissen!

Tethering - Das Smartphone als Modem nutzen

Tethering ist eine praktische Sache: Das Smartphone dient dabei als Modem und teilt seine mobile Datenverbindung – egal ob UMTS oder LTE – per WLAN, USB oder Bluetooth mit Tablet-PCs oder Notebooks. Was für den Nutzer eine tolle Funktion darstellt, stößt bei den Mobilfunkanbietern nicht uneingeschränkt auf Gegenliebe. Denn als mobiler Hotspot für mehrere Geräte überträgt das Handy gleichwohl mehr Daten als sie in ihren Tarifen für einen einzelnen Nutzer kalkuliert haben. Nach einem panischen Totalverbot, behandeln sie das Thema momentan aber wieder deutlich entspannter.

Tethering: nicht immer ohne Einschränkung

Telekom, Vodafone und Co. schränken das Tethering nicht nur durch die Geschwindigkeitsdrosselung nach dem Verbrauch eines bestimmten Datenvolumens ein. Einige Mobilfunkanbieter schließen die Nutzung des Smartphones als mobilen Hotspot in ihren allgemeinen Geschäftsbedingungen aus - Sperren sie aber nicht mehr mit Hilfe von Software, wie Apple es eine Zeit lang beim iPhone getan hat. Bei teureren Tarifen gehört Tethering inzwischen wieder zum erlaubten Nutzungsumfang.

Tethering-Tarife

Bei der Telekom dürfen Kunden mit Tarifen aus den Complete-, Combi-Relax- und Combi-Flat-Familien ihre Smartphone auch ohne Zusatz-Option als Tethering-Hotspot nutzen. Vodafone und O2 bieten ebenfalls keine reine Tethering-Option mehr an, sondern machen die Erlaubnis der Hotspot-Nutzung vom Vertrag abhängig. 50 bis 100 Euro sollte man aber schon für einen Tarif einplanen, der die Erlaubnis zum mobilen Hotspot enthält. Die meisten Prepaid-Anbieter erlauben Tethering ebenfalls, einige wenige bestehen aber weiterhin auf einem Verbot.

Bild "Wegweiser": © m.schuckart - fotolia.com
 

Datum: 
Autor: Horst Schröder
0
Kommentare zu diesem Artikel

Diskutieren Sie mit

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.