Sie sind hier

Empfehlung berechnen (Smartphone+Tarif)

Info

Basis der Tarifberechnung

wenig: 50 Minuten

normal: 120 Minuten

viel: 300 Minuten

dauernd: 560 Minuten

 

Festnetz: 30% / Mobilfunk-Netz: 70%

Info

Basis der Tarifberechnung

wenig: 500 MB

normal: 1 GB

viel: 2 GB

dauernd: 5 GB

Info

Basis der Tarifberechnung

wenig: 15 SMS

normal: 40 SMS

viel: 200 SMS

dauernd: 400 SMS

Gut zu wissen!

So kündigen Sie Ihren Handyvertrag

Während Sie heute einen neuen Handyvertrag im Prinzip an jeder Ecke abschließen können, wird es Ihnen oft nicht leicht gemacht, Ihren bisherigen Vertrag zu kündigen. Klar, schließlich wollen Sie die Firmen möglichst lange als Kunden behalten. Denn ein Handyvertrag verspricht regelmäßigen Umsatz.

Wie kündige ich den Vertrag am besten?

Um Ihren Vertrag zu kündigen reicht in der Regel ein formloser Brief an Ihren Vertragsanbieter. Die Adresse finden Sie auf Ihrer Rechnung. Nennen Sie im Brief Ihre Kundennummer sowie Ihre Handynummer und bitten Sie um eine Bestätigung über den Erhalt der Kündigung.

Das könnte so aussehen:

"Kündigung Kundenummer 123456, Telefonnummer 0170-1234567

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

hiermit kündige ich den o.g. Vertrag zum nächstmöglichen Zeitpunkt.

Bitte bestätigen Sie mir den Erhalt.

 

Mit freundlichen Grüßen,

 

XXX..."

 

Eine Kündigung per E-Mail wird von vielen Anbietern nicht akzeptiert. Sollten Sie noch ein Faxgerät besitzen, können Sie die Kündigung faxen. Drucken Sie sich dann den Sendebericht aus.

Im Normalfall sollte eine Kündigung ankommen, wenn sie mit der normalen Post verschickt wurde. Wenn Sie hier auf Nummer sicher gehen wollen, versenden Sie ein Einschreiben mit Rückschein.

Wann muss ich den Vertrag kündigen?

Die meisten Verträge haben eine Laufzeit von 24 Monaten und eine Kündigungsfrist von einem oder drei Monaten. Details finden Sie in Ihren Vertragsbedingungen. Ein Anruf bei der Hotline Ihres Anbieters sollte ebenfalls Klarheit verschaffen.

Wenn Sie die Kündigungsfrist verpassen, verlängern sich die meisten Verträge automatisch mindestens um ein halbes, oft auch um ein ganzes Jahr. Daher sollten Sie rechtzeitig prüfen, welche Frist Sie einzuhalten haben, falls Sie mit dem Gedanken spielen, den Anbieter zu wechseln.

Die Kündigungsbestätigung

Im Idealfall erhalten Sie innerhalb von wenigen Tagen eine Kündigungsbestätigung. Haben Sie nach vier Wochen noch nichts von Ihrem Anbieter gehört, sollten Sie nachfragen, ob die Kündigung eingegangen ist.

In der Kündigungsbestätigung teilt Ihnen der Anbieter mit, wann genau Ihr Vertrag nun abgeschaltet wird. Prüfen Sie, ob das Datum mit dem Ablaufdatum übereinstimmt, dass vereinbart war. Ab und zu interpretieren Anbieter die Kündigungsfristen sehr eigenwillig.

Viele Anbieter verlangen die SIM-Karte zurück. Schicken Sie diese auf Verlangen auch zurück, da Ihnen ansonsten noch eine Gebühr berechnet wird.

Muss ich eine Prepaid-Karte kündigen?

Die meisten Prepaid-Anbieter schalten Ihre Prepaid-Karte ab, wenn sie ein Jahr lang nicht benutzt und kein neues Guthaben aufgeladen wurde. Sie erhalten rechtzeitig eine Information dazu. Wenn Sie kein Guthaben mehr auf der Karte haben, müssen Sie nichts weiter tun und können die SIM-Karte entsorgen. Sollte noch Guthaben vorhanden gewesen sein, muss Ihnen der Anbieter das Geld auf Antrag auszahlen. Nähere Informationen hierzu erhalten Sie bei Ihrem Anbieter.

Was passiert mit meiner Handynummer?

Wenn Sie an Ihrer Handynummer „hängen“ und Sie einen neuen Vertrag abschließen, können Sie Ihre Nummer in den meisten Fällen problemlos mitnehmen. Mehr dazu erfahren Sie hier: So behalten Sie Ihre Handynummer beim Vertragswechsel

 

 

Bildquelle: © kebox - Fotolia.com

 

Datum: 
0
Kommentare zu diesem Artikel

Diskutieren Sie mit

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.