Sie sind hier

Empfehlung berechnen (Smartphone+Tarif)

Info

Basis der Tarifberechnung

wenig: 50 Minuten

normal: 120 Minuten

viel: 300 Minuten

dauernd: 560 Minuten

 

Festnetz: 30% / Mobilfunk-Netz: 70%

Info

Basis der Tarifberechnung

wenig: 500 MB

normal: 1 GB

viel: 2 GB

dauernd: 5 GB

Info

Basis der Tarifberechnung

wenig: 15 SMS

normal: 40 SMS

viel: 200 SMS

dauernd: 400 SMS

Gut zu wissen!

Smartphone nass geworden - 5 Sofortmaßnahmen

Smartphone nass geworden

Die Urlaubszeit ist eine Herausforderung für viele Smartphones. Je nachdem, wohin die Reise geht, gibt es unterschiedliche Risiken. An jedem Gewässer (und auch in jedem Bad) droht natürlich zunächst Feuchtigkeit. Mit dem Smartphone in der Hosentasche ins Meer oder in den Pool ist keine gute Idee. Umgekippte Getränke auf dem Tisch sind ebenfalls eine Gefahr. Wenn das Smartphone nass geworden ist, hilft nur eins: Ruhe bewahren und überlegt handeln.

  1. Erste Maßnahme immer: Das Smartphone sofort ausschalten! Wasser leitet Elektrizität und kann somit einen Kurzschluss im Gerät verursachen, der es irreparabel beschädigt.
  2. Wenn Sie bei Ihrem Gerät den Akku entfernen können, machen Sie das. Tupfen Sie das innere des Gehäuses mit saugfähigem Papier wie Tempo ab.
  3. Drehen und schütteln Sie das Gerät nicht, dadurch verteilt sich das Wasser nur innerhalb des Gehäuses.
  4. Lassen Sie das Smartphone unbedingt ausgeschaltet – für mindestens 24, besser 48 Stunden. Während dieser Zeit legen Sie es an einen einigermaßen warmen Ort, aber nicht auf eine Heizung!
  5. Um die Feuchtigkeit aus dem Gerät heraus zu bekommen, kann es helfen, das Gerät in einen Beutel mit trockenem Reis zu legen und den Beutel zu verschließen. Nehmen Sie einen zum Beispiel einen Gefrierbeutel, aber keinen Kochbeutel. So verdunstet zunächst das eingedrungene Wasser. Wenn das Gerät anschließend wieder funktioniert, haben Sie Glück gehabt. Wenn nicht, können Sie es mit einem Reparaturdienst versuchen (der hätte das Gerät nämlich auch zunächst getrocknet). Der Reparaturdienst wird das Gerät normalerweise öffnen und die Platine sowie die Kontaktstellen reinigen. Wasserschäden sind natürlich nicht von der Garantie abgedeckt. Auch wenn das Gerät mittlerweile getrocknet ist: In viele Smartphones sind Feuchtigkeitssensoren verbaut, die nachträglich zeigen, dass das Gerät mit Wasser in Berührung gekommen ist!

Bild:© Guido Vrola - Fotolia.com

Datum: 
0
Kommentare zu diesem Artikel

Diskutieren Sie mit

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.