Sie sind hier

Empfehlung berechnen (Smartphone+Tarif)

Info

Basis der Tarifberechnung

wenig: 50 Minuten

normal: 120 Minuten

viel: 300 Minuten

dauernd: 560 Minuten

 

Festnetz: 30% / Mobilfunk-Netz: 70%

Info

Basis der Tarifberechnung

wenig: 500 MB

normal: 1 GB

viel: 2 GB

dauernd: 5 GB

Info

Basis der Tarifberechnung

wenig: 15 SMS

normal: 40 SMS

viel: 200 SMS

dauernd: 400 SMS

Gut zu wissen!

Smartphone Apps ohne Kreditkarte bezahlen? So funktionierts

Smartphone Apps bezahlen

Wenn Sie für Ihr Smartphone kostenpflichtige Apps oder andere Inhalte wie Musik kaufen wollen, kommen Sie um eine Kreditkarte meistens nicht herum. Ungünstig für alle, die keine Kreditkarten mögen oder keine haben können, zum Beispiel Minderjährige. Die beiden wichtigsten Anbieter Apple (mit dem iTunes Store) und Google (mit dem Play Store, vormals Android Market) bevorzugen grundsätzlich die Zahlung mit Kreditkarte. Doch es gibt auch alternative Zahlungsarten.

Geschenkkarten

Apple hat für den iTunes Store schon seit vielen Jahren Geschenkkarten zu diversen Beträgen (15, 25 und 50 Euro) auf dem Markt. Diese Karten müssen Sie natürlich nicht verschenken, sondern können Sie auch selber nutzen. Mit Ihnen lässt sich auch ein neuer iTunes-Account einrichten, ohne eine Kreditkarte angeben zu müssen. Viele Elektronik- und Supermarktketten haben die iTunes-Geschenkkarten regelmäßig reduziert im Angebot, in der Regel um 20 Prozent. Für ein Guthaben von 25 Euro zahlen Sie dann nur 20 Euro. Seit Sommer 2013 hat Google ebenfalls Geschenkkarten für den Play Store auf den deutschen Markt gebracht, die zu den gleichen Beträgen wie bei Apple erhältlich sind. Sie finden die Karten in vielen Supermärkten, Elektronikmärkten, Tankstellen und Drogerien an der Kasse.

Kleine Beiträge direkt zahlen

Die Geschenkkarten haben den Nachteil, dass Sie von vornherein eine bestimmte Summe kaufen müssen, die Sie als „Wenig-Käufer“ vielleicht gar nicht komplett nutzen. Zunächst verfallen die Guthaben nicht. Und es gibt noch weitere Wege, die Apps zu bezahlen. So bietet Apple auch die Zahlung über clickandbuy (www.clickandbuy.de) an. Das ist ein Zahlungsanbieter ähnlich wie PayPal, der TÜV-zertifiziert ist. Dort können Sie Ihre iTunes-Rechnung auch per Bankeinzug zahlen. Im PlayStore können Apps (aber keine Medieninhalte) sogar über die Handyrechnung bezahlt werden. Das ist jedoch meistens nur möglich, wenn Sie Ihren Vertrag direkt mit dem Netzanbieter (z. B. T-Mobile) haben und nicht mit einem Service-Provider. Ob es mit Ihrem Vertrag oder Ihrer Prepaidkarte funktioniert, erkennen Sie, wenn Ihnen „Telekom-Konto belasten“ (bzw. der Name Ihres Anbieters) angeboten wird, sobald Sie eine App von Ihrem Android-Smartphone aus kaufen wollen.

Bildquelle: © bertys30 - Fotolia.com

Datum: 
0
Kommentare zu diesem Artikel

Diskutieren Sie mit

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.