Sie sind hier

Empfehlung berechnen (Smartphone+Tarif)

Info

Basis der Tarifberechnung

wenig: 50 Minuten

normal: 120 Minuten

viel: 300 Minuten

dauernd: 560 Minuten

 

Festnetz: 30% / Mobilfunk-Netz: 70%

Info

Basis der Tarifberechnung

wenig: 500 MB

normal: 1 GB

viel: 2 GB

dauernd: 5 GB

Info

Basis der Tarifberechnung

wenig: 15 SMS

normal: 40 SMS

viel: 200 SMS

dauernd: 400 SMS

News

Smartphone Apps für die Freizeit und fürs Lernen
0

Wie viel Medienkonsum vertragen Kinder? Ist es sinnvoll, sich so früh wie möglich mit Smartphone, Tablet und Co. zu beschäftigen? Die Diskussion ist so alt wie die Massenmedien und kocht bei jeder medialen Evolution wieder hoch, so auch jetzt: Die einen sind dafür, Kinder rasch mit der mobilen Kommunikationswelt vertraut zu machen; vor allem die Entwickler, die in Kindern einen neuen Markt wittern und auf Eltern setzen, die ihr Kind frühzeitig auf die kommende Informationsflut, Technologieaffinität und Leistungserfordernisse in Schule und Beruf vorbereiten wollen.

Neue Tarife von Vodafone
0

Vodafone-Nutzer mussten sich im Oktober 2012 auf Tarifänderungen gefasst machen: Die bisherigen SuperFlat-Internet-Tarife werden durch drei übersichtliche neue Tarife unter dem Namen RED zusammengefasst: In Zukunft gibt es nur noch RED S, RED M und RED L. Je nach den individuellen Bedürfnissen können die neuen Tarife günstiger ausfallen als bisher aber auch teurer. Nachteil für Bestandskunden: Sie können erst bei der Vertragsverlängerung in einen der neuen RED-Tarife wechseln. Möchten sie früher in einen neuen günstigeren Tarif wechseln, werden wie üblich 49,95 Euro Bearbeitungsgebühren fällig.

Smartphones der Zukunft
0

Telefonieren, texten, fotografieren, organisieren, spielen, lesen – Smartphones sind bereits jetzt Allrounder im Alltag und in der Freizeit. Was aber kommt danach? Klar ist, die Geräte werden mit zunehmender Miniaturisierung, geringer Programmgröße, kleineren Batterien, Speichern oder Nano-Sim-Karten und dem Siegeszug der Nanotechnologie ihre angestammte und den Markt dominierende Handy-Form – rechteckig, Display vorn, Kamera hinten – verlieren.

Windows Phone 8
0

Am 29. Oktober will Microsoft alle Funktionen seines neuen Mobil-Betriebssystems Windows Phone 8 der Öffentlichkeit vorstellen. Das geht aus einer Einladung an Medienvertreter hervor. Klar ist, dass Microsoft die Aufholjagd auf die Platzhirsche der mobilen Betriebssysteme, Googles Android und Apples iOS, damit forcieren will. Einige Funktionen sind zuvor schon durchgesickert oder wurden bereits auf gemeinsamen Veranstaltungen mit den Smartphone-Herstellern Nokia und HTC präsentiert.

HTC One X+
0

Nach vielen Gerüchten ist das HTC One X+ und damit der Nachfolger des derzeitigen Spitzenmodells One X angeblich in einem Verkaufskatalog des englischen O2-Shops aufgetaucht. Das berichtet die Seite Gsmarena.com. Demnach kostet es in Großbritannien umgerechnet etwa 600 Euro. Androidcentral.com hat außerdem ein One X+ mit einem T-Mobile-Logo auf Twitter ausgemacht. Bislang hat der taiwanische Smartphonehersteller das Gerät allerdings noch nicht bestätigt.

0

Neue Konzernführung, neues Betriebssystem – der Hersteller RIM, ein Pionier der Smartphones, der einst mit seinen Blackberrys für Furore gesorgt hat, hat den Anschluss an den Markt verloren.

Lumia 920
0

650 Euro soll es kosten, das neue Smartphone Lumia 920 von Nokia. Während der finnische Elektronikkonzern damit um seinen Platz unter den Top-Smartphone-Herstellern weltweit kämpfen will, hat Konkurrent HTC ihn schon erobert und darf sein Oberklassemodell 8X sogar offiziell als „Windows Phone“ auf den Markt bringen. Immerhin verabschiedet sich Nokia damit endgültig vom eigenen, nicht mehr konkurrenzfähigen Betriebssystem Symbian, während Microsoft die Not Nokias ausnutzt und mit der Kooperation seine im Vergleich zu

LG Optimus G doch erst Anfang 2013
0

Update 06.11.2012

Windows Phone 8X und 8S
0

Blau, Schwarz, Gelb und Rot – in diese Farben taucht HTC seine neue Windows-Phone-Generation. Mit dem High-End-Modell 8X und der Spar-Variante 8S präsentiert der taiwanische Hersteller die neuesten Früchte der Zusammenarbeit mit Microsofts Smartphone-Sparte – und tritt damit gleich dem Konkurrenten Nokia auf die Füße. Der hat zwar in seinem ebenfalls mit Windows 8 laufenden Flaggschiff Lumia 920 Spielereien wie die induktive Ladestation verbaut und bietet ebenso farbenfrohe Gehäuse an, konnte insgesamt aber wenig Überraschendes präsentieren.

Motorola Razr i
0

Während sich viele Smartphone-Hersteller derzeit mittels schneller Quadcore-Prozessoren um Käufer bemühen, begnügt sich Motorolas neues Razr i mit einem brandaktuellen Single-Core-Prozessor aus dem Hause Intel. Denn damit hat das Smartphone genug Geschwindigkeit unter der Haube. Am 18. September 2012 hat Motorola das Gerät in London vorgestellt. Der erste Eindruck des Motorola Razr i: Großes 4,3-Zoll-

Seiten