Sie sind hier

Empfehlung berechnen (Smartphone+Tarif)

Info

Basis der Tarifberechnung

wenig: 50 Minuten

normal: 120 Minuten

viel: 300 Minuten

dauernd: 560 Minuten

 

Festnetz: 30% / Mobilfunk-Netz: 70%

Info

Basis der Tarifberechnung

wenig: 500 MB

normal: 1 GB

viel: 2 GB

dauernd: 5 GB

Info

Basis der Tarifberechnung

wenig: 15 SMS

normal: 40 SMS

viel: 200 SMS

dauernd: 400 SMS

Gut zu wissen!

ios 7 News - Die wichtigsten Neuerungen im Überblick

ios 7 News
ios 7 Screenshots

Im Juni hat Apple die neueste Version des iPhone- bzw. iPad-Betriebssystems iOS vorgestellt. Es handelt sich um die Version 7, die derzeit noch in der Betaphase ist. Voraussichtlich am 10. September wird die finale Version verfügbar sein. Dann können die meisten aktuellen iPhones (ab iPhone 4) und iPads (ab iPad 2) auf die neueste Version aktualisiert werden. Neue Geräte, wie das ebenfalls für September erwartete nächste iPhone 5s, werden von Anfang an mit iOS 7 funktionieren.

Mit der neuen iOS-Version löst sich Apple von seinem bisherigen Design-Konzept und wird optisch deutlich verjüngt. Die ganze Bedienoberfläche wirkt wesentlich moderner und es gibt einige neue Funktionen.

Auf dem Startbildschirm, dem Homescreen, wurden alle Symbole für die iPhone-eigenen Apps neu gestaltet. Der Homescreen wirkt jetzt dreidimensional. Wenn Sie das Gerät zum Beispiel leicht zur Seite neigen, bewegt sich der Hintergrund mit der Neigung. Die App-Symbole hingegen wirken, als würden Sie über dem Hintergrund schweben. In vielen Apps wurden Menüführung und Informationsdichte auf dem Display angepasst. Trotz des vollkommen anderen Aussehens, werden eingefleischte iPhone-Nutzer aber nicht lange für die Umgewöhnung brauchen. Bei vielen Details fällt die geänderte Optik auch erst nach längerer Benutzung auf.ios 7 beta

Die Bedienung ist in vielen Aspekten übersichtlicher und nutzerfreundlicher. So werden beim Wechsel zwischen einzelnen Apps nicht mehr nur die Symbole am unteren Rand eingeblendet, sondern man sieht jeweils die letzte Ansicht der App. Die Benachrichtigungen werden jetzt tageweise zusammengefasst. Das iPhone entwickelt sich zunehmend zum persönlichen Assistenten. So will Apple zukünftig ein Auge darauf haben, wann welche Informationen abgerufen werden und diese rechtzeitig automatisiert auf dem iPhone bereitstellen. Das erinnert sehr stark an Google Now, das personalisierte Informationen auf Android-Smartphones bringt. Dazu passend wurde Siri, der sprachgesteuerte Assistent, ebenfalls überarbeitet und kann nun auch mit einer Männerstimme sprechen, die Wikipedia durchsuchen und noch mehr.

Eine weitere neue Funktion, die die iPhone-Bedienung spürbar erleichtert und schneller erledigen lässt, ist das neue Kontrollzentrum. Hier sind die wichtigsten Funktionen der Einstellungen zusammengefasst und können aus jeder App heraus aufgerufen werden. Im Kontrollzentrum lässt sich blitzschnell der Flugmodus aktivieren oder Funkdienste wie WLAN und Bluetooth ein- oder ausschalten. Spezielle Taschenlampen-Apps haben nun auch ausgedient, denn im Kontrollzentrum lässt sich die Blitzlicht-LED des iPhones dauerhaft anschalten. Auch das Kontrollzentrum hat in der Android-Welt ein Vorbild, wurde aber von Apple sehr gut umgesetzt.

ios 7 Screenshots

ios 7 Screenshots

In vielen separaten Foto-Apps sind Filter und Bilder in quadratischen Formaten der letzte Schrei. Die iPhone-Foto-App hat diese Funktionen in iOS 7 jetzt ebenfalls und die Fotosammlung lässt sich nach mehr Optionen sortieren. Die erstmals ins iPhone integrierte AirDrop-Funktion wird den Dateiaustausch zwischen Apple-Geräte stark vereinfachen. Viele Apps, wie der Webbrowser Safari lassen alle Bedienelemente während der Nutzung verschwinden. Hier ist zum Beispiel während des Lesens von Internetseiten der Bildschirm komplett mit der Webseite gefüllt.

Bildquelle: apple.com

Datum: 
Tags: 
0
Kommentare zu diesem Artikel

Diskutieren Sie mit

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.

Erwähnte Smartphones