Sie sind hier

Empfehlung berechnen (Smartphone+Tarif)

Info

Basis der Tarifberechnung

wenig: 50 Minuten

normal: 120 Minuten

viel: 300 Minuten

dauernd: 560 Minuten

 

Festnetz: 30% / Mobilfunk-Netz: 70%

Info

Basis der Tarifberechnung

wenig: 500 MB

normal: 1 GB

viel: 2 GB

dauernd: 5 GB

Info

Basis der Tarifberechnung

wenig: 15 SMS

normal: 40 SMS

viel: 200 SMS

dauernd: 400 SMS

Mobilfunk - Glossar

7

7,2 Mbit/s

Datenübertragungsrate. Entspricht in etwa DSL 6000.

Zum Anfang

A

AAC

Advanced Audio Coding. Weiterentwicklung des Mp3-Standards, der u.a. in Apples iPod Verwendung findet.

ADSL

Asymmetric Digital Subscriber Line. Gängiges Breitband-Format zur Datenübertragung und Telefonie, das analoge und digitale Geräte miteinander verbinden kann.

AllShare Play

Content-Sharing-Dienst von Samsung. Er verhilft dazu, Fotos, Musik, Videos und andere Dateien auf Geräten wie Fernseher, Tablet und Smartphone anzuzeigen, die mit dem Dienst AllShare Play verbunden sind. Auch externer Webspeicher (> Cloud) kann darüber gebucht werden.

AMOLED

Active matrix organic light emitting diode. Eine Leuchtdioden-Technik aus organischen Halbleitermaterialien, die eine bessere Auflösung, Kontrast und Farbdarstellung sowie stromsparenden Betrieb möglich machen.

Android

Bei Android handelt es sich um ein Betriebssystem, dass der Suchmaschinen-Primus Google für Smartphones und Tablet-PCs entwickelt hat. Der wichtigste und erfolgreichste Android-Gerätehersteller ist derzeit Samsung mit seinen Galaxy-Modellen.

App

Anwendung oder Programm auf einem Smartphone. Als Erfinder der Bezeichnung „App“ gilt Apple.

ARM

Britischer Chip-Hersteller. ARM fertigt Mikroprozessoren für verschiedene Smartphone-Hersteller.

Audioformat

Komprimierungstechnik für Musik und andere Audiodateien. Gängig sind zum Beispiel die Formate > AAC, > Mp3 und > WMA.

Autofokus

Die Fähigkeit einer Kamera, sich scharf zu stellen, also auf das Objekt in der Mitte der Linse zu fokussieren.

Zum Anfang

B

Bandbreite

Bezeichnet die (oft maximal mögliche) Anzahl übertragener Daten pro Zeit in Bits pro Sekunde.

BB10

Blackberry 10, die zehnte Plattform des Smartphone-Herstellers RIM.

Bluetooth

Eine Technologie zum Austausch von Daten über geringe Entfernungen zwischen Smartphones, aber auch anderen Geräten mit Bluetooth-Schnittstelle.

Breitband

Ermöglicht die Übertragung von hohen Datenmengen gleichzeitig und mit hohen Geschwindigkeiten.

Zum Anfang

C

Cloud

Dezentrale Computer oder Speichereinheiten. Daten werden nicht im Smartphone selbst verarbeitet oder gespeichert, sondern mittels Datenübertragung an vom Provider zur Verfügung gestellte IT-Infrastrukturen geschickt.

Cookie

Textdatei, die nach dem Besuch einer Webseite auf dem Smartphone abgelegt wird. Sie enthält Informationen über den Nutzer wie z.B. Einstellungen der Webseite. Das Ablegen von Cookies kann im Webbrowser deaktiviert werden. Unter Umständen wird dann das Surfen auf dieser Webseite nur eingeschränkt möglich sein.

Zum Anfang

D

Display-Auflösung

Die Anzahl der Bildpunkte auf einem Display. Sie bestimmt die Qualität der Darstellung.

Dual-Sim

Ein Smartphone mit zwei unabhängigen Steckplätzen für eine Sim-Karte unterschiedlicher Provider. So kann in unterschiedlichen Netzen, z.B. auch im Ausland, telefoniert werden.

Dualband

Dualband-Smartphones nutzen zwei Frequenzbereiche, 900 und 1.800 Megahertz, um Verbindungen aufzubauen.

DVB-H

Digital Video Broadcasting-Handhelds. Standard zur Übertragung von Multimedia-Inhalten wie Fernsehprogrammen auf mobile Endgeräte. DVB-H ist kostenpflichtig.

DVB-T

Digital Video Broadcasting-Terrestrial. Standard zur Übertragung von Multimedia-Inhalten wie Fernsehprogrammen an Fernsehgeräte, aber auch auf auf mobile Endgeräte wie Smartphones.

Zum Anfang

E

EDGE

Enhanced Data Rates for GSM Evolution. Ermöglicht eine schnellere Datenübertragung in GSM-Netzen.

Zum Anfang

F

Firmware

Grundlegende Software wie z.B. das Betriebssystem eines Smartphones, die für das reibungslose Zusammenspiel zwischen Programmen und Technik verantwortlich ist.

Flash-Speicher

Langsamer, aber energiesparender externer Speicherchip.

Zum Anfang

G

GPS

Global Positioning System. Smartphones und verschiedene Smartphone-Dienste nutzen GPS, um ihren Standort zu bestimmen.

GSM

Global System for Mobile Communications. Mobilfunkstandard der 2. Generation. Ein technologischer Standard und die Grundlage der in Deutschland verwendeten Mobilfunknetze.

Gyroskop

Ein Kreiselgerät, das die Drehung des Smartphones um seine Achsen registriert. Das Gyroskop ist z.B. dafür verantwortlich, dass je nach Handhaltung des Smartphones Dokumente längs oder quer angezeigt werden.

Zum Anfang

H

HSDPA

Auch HSPA. High Speed Downlink Packet Access. Ein Dienst zur schnellen Datenübertragung in Netzen mit > UMTS

Zum Anfang

I

iOS

Betriebssystem des Smartphone-Herstellers Apple. Die Bedienung per Fingergeste hat die Smartphone-Bedienung revolutioniert.

ISP

Internet Service Provider. Anbieter von Internet-Dienstleistungen, in Deutschland u.a. Deutsche Telekom, Vodafone, O2, 1&1 und viele mehr.

Zum Anfang

L

LED-Blitz

Light-emitting diode. Meist für Smartphone-Kameras benutzter, energiesparender Blitz.

LTE

Long term evolution. Schneller Datenübertragungsstandard der vierten Generation (4G), der UMTS ablösen soll und Übertragungsraten bis zu 100 Megabit pro Sekunde erreichen kann.

Zum Anfang

M

Multi-Sim

Eine Multi-Sim ermöglicht es, mehrere mobile Geräte mit derselben Rufnummer und demselben Vertrag zu benutzen.

Zum Anfang

N

NFC

Near Field Communication. Ermöglicht den Datenaustausch zwischen Mobilgeräten, die sich räumlich nahe sind. Soll unter anderem das bargeldlose Zahlen an der Kasse erlauben.

Zum Anfang

P

Push-Mail

Eingehende E-Mails werden direkt an das Smartphone weitergeleitet. Ein manuelles Abrufen der E-Mails vom Server ist hier nicht notwendig.

Zum Anfang

Q

Quadband

Quadband-Smartphones nutzen vier Frequenzbereiche und funktionieren damit weltweit in allen bestehenden Kommunikationsnetzen. Telefoniert wird mittels > Roaming.

Zum Anfang

R

RDS

Radio Data System. Damit können Radioempfänger im Smartphone z.B. individuelle Senderinformationen wie Musiktitel oder Interpret übermitteln.

Roaming

Telefonieren aus dem Ausland mithilfe ausländischer Provider. Dabei fallen Roaming-Gebühren, die zumindest in der EU einen festgesetzten Betrag nicht überschreiten dürfen.

Zum Anfang

S

S Beam

Eine Technologie für das Samsung Galaxy S3. Das Smartphone überträgt Daten zu einem anderen Samsung-Gerät mit gleicher Technologie, indem die Geräte mit der Rückseite aneinander gehalten werden.

Zum Anfang

T

Tethering

Verbindung eines Smartphones mit einem PC/Notebook/PDA um über dieses eine Internetverbindung herzustellen. Das Smartphone fungiert hierbei als Modem (UMTS/LTE). Einige Anbieter verbieten Tethering in ihren AGB.

TFT

Thin Film Transistor. Bildschirm-Technologie für Computer- und Smartphone-Displays. Ein Smartphone mit TFT-Display besitzt eine qualitativ gute Darstellung für Fotos, Videos und Spiele.

TouchWiz

Eine von Samsung entwickelte Benutzeroberfläche. Zu den neuen Funktionen zählen beispielsweise das Schwenken und Neigen, welche den Beschleunigungsmesser und das Gyroskop im Gerät benutzen, um Bewegungen zu erkennen.

Triband

Triband-Smartphones nutzen drei Frequenzbereiche, 900, 1.800 und 1.900 Megahertz. Damit können sie auch in den USA per > Roaming benutzt werden.

Zum Anfang

U

UMTS

Universal Mobile Telecommunications System. Mobilfunkstandard der dritten Generation, auch 3G genannt, mit deutlicher erhöhter Übertragungsgeschwindigkeit.

Zum Anfang

V

VGA

Video Graphics Array. Videografik-Standard, der meist auf verschiedene Auflösungsstufen eingestellt werden kann.

VoIP

Voice over IP. Telefonieren via Internet

Zum Anfang

Click one of the letters above to advance the page to terms beginning with that letter.