Sie sind hier

Empfehlung berechnen (Smartphone+Tarif)

Info

Basis der Tarifberechnung

wenig: 50 Minuten

normal: 120 Minuten

viel: 300 Minuten

dauernd: 560 Minuten

 

Festnetz: 30% / Mobilfunk-Netz: 70%

Info

Basis der Tarifberechnung

wenig: 500 MB

normal: 1 GB

viel: 2 GB

dauernd: 5 GB

Info

Basis der Tarifberechnung

wenig: 15 SMS

normal: 40 SMS

viel: 200 SMS

dauernd: 400 SMS

Smartphone News

App-Käufe im Google Play Store ohne Kreditkarte - per Mobilfunkrechnung

© Sinisa Botas - Fotolia.com

Viele Nutzer scheuen sich, mit ihrer Kreditkarte im Internet zu bezahlen. Doch es gibt einen Ausweg: Android-Nutzer können Apps ab sofort auch bei E-Plus über die Handyrechnung zahlen. BASE, E-Plus, MTV Mobile, ALDI Talk, AY YILDIZ und METRO Mobil erlauben nun, kostenpflichtigen Google-Content wie beispielsweise Apps auch ohne Kreditkarte oder Gutschein herunterzuladen.

Bei Postpaid-Kunden werden die Kosten der App über die monatliche Abrechnung abgebucht. Bei Prepaid-Kunden wird das Guthaben nach dem Kauf der App entsprechend belastet. Die Erlaubnis für die Bezahlung über den Mobilfunkanbieter muss der Nutzer beim Öffnen von Google Play einmalig hinterlegen. Sobald er eine kostenpflichtige App aus dem Store ausgesucht hat und herunterladen will, werden verschiedene Bezahlformen angeboten: Bezahlung über die Kreditkarte, per Gutschein oder über den Mobilfunkanbieter.

Hier muss man „Kauf per Mobilfunkanbieter“ auswählen. Nach dem Kauf erhält man via E-Mail die Kaufbestätigung. Bei der technischen Anbindung an Google Play wird die E-Plus Gruppe von dem international operierenden Unternehmen Syniverse unterstützt. Die Telekom und O2 bieten ihren Kunden schon länger die Möglichkeit, Einkäufe im Google Play Store per Handyrechnung zu bezahlen.

Vorsicht: Mobiles Datenvolumen wird verbraucht

Der Einkauf muss dabei direkt vom Smartphone aus getätigt werden, das Smartphone muss ins deutsche Mobilfunknetz eingeloggt sein. Eine WLAN-Verbindung reicht für den Kauf per Handyrechnung nicht aus. Sobald man die App gekauft hat, startet der Download. Diesen kann man jedoch abbrechen und später im WLAN problemlos erneut starten – das schon das monatliche Daten-Inklusiv-Volumen. Siehe auch: Wieviel Datenvolumen benötige ich?

InApp-Käufe sind möglich, bieten jedoch kein 15 minütiges Rückgaberecht. Für den Kauf per Handyrechnung hat die Telekom eine Obergrenze in Höhe von 30 Euro im Monat festgelegt.Während neben O2 und der Telekom endlich auch E-Plus Android-Smartphone-Besitzern App-Käufe per Handyrechnung anbietet, hat sich Vodafone im November 2013 aus dem Geschäft zurückgezogen. Begründet wurde die Entscheidung mit geänderten Bedingungen, die Google an die Mobilfunkbetreiber stelle. Diese würden Vodafones Möglichkeiten einschränken, auf Kundenreklamationen zu reagieren und sie vor illegalen Apps zu schützen. Im Nokia Store, Windows Store von Microsoft oder der BlackBerry App World können Smartphone-Nutzer auch bei Vodafone weiterhin per Handyrechnung bezahlen.

 

Bildquelle:© Sinisa Botas - Fotolia.com

Datum: 
0
Kommentare zu diesem Artikel

Diskutieren Sie mit