Sie sind hier

Empfehlung berechnen (Smartphone+Tarif)

Info

Basis der Tarifberechnung

wenig: 50 Minuten

normal: 120 Minuten

viel: 300 Minuten

dauernd: 560 Minuten

 

Festnetz: 30% / Mobilfunk-Netz: 70%

Info

Basis der Tarifberechnung

wenig: 500 MB

normal: 1 GB

viel: 2 GB

dauernd: 5 GB

Info

Basis der Tarifberechnung

wenig: 15 SMS

normal: 40 SMS

viel: 200 SMS

dauernd: 400 SMS

Anbieter

Das Internet-Unternehmen bietet seinen Tarif im Vodafone-Netz vor allem für Vieltelefonierer in fremde Netze und Vielsurfer an. Bei SMS fallen je nach gebuchter Option jedoch Kosten an.
Der ADAC bietet eine interessante Prepaid-Lösung für die mobile Telefonie und Datennutzung in Europa an.
E-Plus-Kooperationspartner, der sich vor allem an türkischstämmige Nutzer wendet und mit günstigen Prepaid-Tarifen und Flats sowohl nach Deutschland als auch in die Türkei wirbt.
BASE ist die zentrale Eigenmarke von E-Plus und stellt einen Grundtarif mit einem Baukastensystem von kurzfristig hinzubuchbaren Optionen zur Verfügung.
Mit Bildmobil bietet die Axel Springer AG einen eigenen Prepaid-Tarif direkt über die „Bild-Zeitung“ im Vodafone-Netz an. Als kostenlose Zugabe gibt es einen Zugang zum Internetangebot Bild.de.
Blau.de gehört zur E-Plus-Gruppe. Die Tarife werden online, im Fachhandel sowie in BASE/E-Plus-Shops vertrieben. Blau.de wirbt auch mit eigener Discount-Marke, debitel light, um Kunden.
Aktionstarife im O2-Netz
Tolle Tarife im Telekom-Netz
Chixx ist der brandneue Pro7Sat.1 Smartphone-Tarif für Frauen in D-Netz Qualität mit nur 6 Monaten Vertragslaufzeit.
Als Discount-Marke der Telekom bietet congstar neben einem Grundtarif viele individuell buchbare Zusatzbausteine an und richtet sich vor allem an junge und preisbewusste Nutzer.
crash ist eine Marke der mobilcom-debitel GmbH und bietet regelmäßig stark reduzierte Angebote. Die crash-Aktionsangebote gibt es meist in begrenzter Stückzahl und für einen kurzen Zeitraum.
Die Discount-Marke von Blau.de im Telekom-Netz wirbt mit einheitlichem Acht-Cent-Tarif oder einer optionalen All-Net-Flat. Blau.de erwarb die Marke 2006 von Debitel.
Unter anderem über Amazon vertriebene Discount-Marke der Drillisch AG (eteleon). Die Marke profitiert wie alle anderen Drillisch-Discountmarken davon, dass Netzbetreiber Minuten-, SMS- und Datenvolumina besonders günstig an Drillisch verkaufen, die dafür auf Provisionszahlungen verzichten.
discoPLUS bildet zusammen mit den Marken discoTEL und discoSURF den Discountbereich der eteleon Unternehmensgruppe. Die eteleon e-solutions AG gehört mittlerweile mehrheitlich zu der Drillisch AG. Die Unternehmensgruppe betreut über 2 Mio. Mobilfunkkunden.
Eplus vertreibt als Netzbetreiber über viele Anbieter wie Base, Simyo oder Ayildiz Mobilfunktarife im E-Netz.
Der wichtigste Prepaid-Discounter von O2 vertreibt für Smartphones zwei Tarife für Wenigtelefonierer. Kunden profitieren dabei von den Großhandelspreisen des Fonic-Mutterkonzerns Telefonica.
Freenetmobile ist kein eigenständiger Prepaid-Tarifanbieter. Er wurde von Klarmobil übernommen und existiert nur noch als Marke, die online und in Mobilcom-Freenet-Shops Discount-Tarife in O2- und D-Netz vertreibt.
Der Prepaid-Tarif von ProSiebenSat.1 nutzt Vodafone als Netzanbieter und stellt eine Vielzahl von Tarifoptionen im Baukastenprinzip zur Verfügung – auch für das Telefonieren im Ausland.
Der Online-Shop arbeitet als Reseller mit allen deutschen Mobilfunknetzen zusammen und bietet in wechselnder Folge Bundles, also Tarife und Verträge mit kostenlosen Zusatzgeräten, an.
Discount-Prepaid-Tarifanbieter der Drillisch AG. HelloMobil arbeitet im O2-Netz mit Sechs-Cent-Einheitstarif, Kunden profitieren hier von einem besonderen Gegengeschäft zwischen Drillisch und den Netzbetreibern. Siehe auch DeutschlandSIM.
Das Tochterunternehmen von Freenet bietet nur einen einzigen Tarif im Telekom-Netz an, aber mit vielen zubuchbaren Optionen. Zum Unternehmen gehört die Discount-Marke freenetmobile.
maXXim bietet bereits seit 2008 einen 8 Cent-Handytarif an. Der Kundenservices von Maxxim ist durch den TÜV Saarland geprüft.
McSIM ist eine Marke der Drillisch Telecom GmbH. Seit Mai 2013 hat sich das Unternehmen auf den Bereich der Studententarife spezialisiert und bietet dort spezielle Tarife im Vodafone Netz.
Der von Freenet aufgekaufte Provider bietet online und über eigene deutschlandweite Mobilcom-Freenet-Shops Vertrags- und Prepaid-Tarife in alle deutsche Netze an.
Die junge Mobilfunkmarke bietet günstige Handyverträge und Prepaid Tarife im E-Plus Netz. Die Tarife sind insbesondere auf Teenager und SMS-Fans ausgerichtet.
Das Angebot des Nachrichtensenders n-tv in Zusammenarbeit mit GTCom im E-Plus-Netz umfasst einen Standardtarif mit vier Optionen – interessant für Wenigtelefonierer und -surfer in Ballungsräumen.
Ein per Werbe-SMS finanzierter Anbieter im O2-Netz, der sich an Wenigtelefonierer und -surfer richtet. Dauernutzer hingegen verzichten schnell auf Surf-Bandbreite und das teils kostenlose Telefonieren.
NYZE flexible Tarife für ein junges Publikum, mit umfangreichen Datenpaketen. Hinzu kommt kostenloses Streaming von Filmen und TV Serien über die Pro7 App.
Netz- und Tarifanbieter O2 landet beim Netztest von Connect auf Rang drei, bietet aber eine übersichtliche Auswahl an Tarifen für unterschiedliche Nutzertypen an.
otelo ist eine Prepaid Discount Marke der Vodafone D2 GmbH. Wer günstig und ohne Vertrag im guten D2 Netz unterwegs sein möchte, ist hier gut aufgehoben. Die alte Rufnummer lässt sich jedoch nicht mitnehmen.
Prosieben startet mit drei neuen Prepaidtarifen im Vodafone-Netz durch. Die Besonderheiten hierbei sind nicht nur die flexibel zubuchbaren Tarifoptionen, sondern das sich das Angebot des Fernsehsenders an Personen richtet, die viel Wert darauf legen, immer und überall Musik zu hören. In den Tarifen Smart Music und Smart Music XL hat man unabhängig vom zur Verfügung stehenden Datenvolumen jederzeit kostenlosen Zugriff auf über 20 Millionen Songs im Ampya Musikstreaming Dienst.
In Kooperation mit E-Plus bietet ProSiebenSat1 unter der Marke simfinity eine Allnet-Flatrate für günstige 19,90 € pro Monat an. Inbegriffen ist ein Highspeed-Datenvolumen von 500 MB.
Der Internet-Shop simyo arbeitet im E-Plus-Netz und besticht neben günstigen Tarifoptionen vor allem durch sein Kostenstopp-Versprechen – kein Kunde zahlt mehr als 39 Euro.
Mobilfunk-Discounter smartmobil ist eine Marke der Drillisch AG im Netz von O2 und Vodafone. Kunden profitieren hier von einem besonderen Gegengeschäft zwischen Drillisch und den Netzbetreibern, siehe auch DeutschlandSIM.
Sparhandy erhält wie alle anderen Händler Vermittlungsprovisionen von den Partnerkonzernen. Diese werden jedoch vom Kölner Unternehmen mit den Kunden geteilt, die so in den Genuss äußerst günstiger Preise kommen. Ab sofort bietet Sparhandy als Provider auch eigene Tarife an!
Talkline ist ein Provider, welcher rabattierte Tarife in allen Netzen anbietet.
Im Shop des Kaffeerösters gibt es auch einen Mobilfunk-Prepaid-Tarif im Netz von O2. Nutzer telefonieren hier für neun Cent in alle deutsche Netze und profitieren von einem bereits bestehenden Fillialnetz.
Das qualitativ beste Netz in Deutschland mit der besten Abdeckung – laut Connect-Netztest – hält neben den Grundtarifen eine sehr große Auswahl an Tarifen bereit. Die Qualität hat aber ihren Preis.
Als Retailer und Reseller vertreibt The Phone House Mobilfunktarife anderer Anbieter und der Eigenmarke MoWoTel – online und als Franchise-Modell in Telekom- und eigenen Verkaufsfillialen.
Der Düsseldorfer Netzbetreiber landet beim Netztest von Connect auf Rang zwei hinter der Telekom. Die Tarifauswahl hat Vodafone übersichtlich reduziert.
winSIM ist eine Marke der eteleon AG, unter welcher der Mobilfunkanbieter discountgünstige Prepaid-Tarife für die mobile Telefonie vermarktet.
Im Mobilfunknetz von E-Plus mischt seit 2012 auch Yourfone mit, eine Marke von E-Plus, die auch das Netz des Konzerns nutzt. Die Einführung einer Allnet-Flat für 19,90 Euro pro Monat war eine Kampfansage an den Mobilfunk-Markt. Viele Anbieter sind daraufhin preislich mitgezogen.